Maurer

Zugangsvoraussetzungen

  • abgeschlossener Berufsausbildungsvertrag

Dauer der Ausbildung

  • 3 Jahre

Die Ausbildung wird dreigeteilt durchgeführt, d.h. Sie erhalten Ihre theoretischen Kenntnisse durch uns und fachpraktisch werden Sie in Ihrem Ausbildungsbetrieb sowie in einem überbetrieblichen Ausbildungszentrum ausgebildet.

Tätigkeitsfelder

  • Neubau von Baukörpern aus Steinen sowie Bauteilen aus Beton und Stahlbeton
  • die Sanierung, Modernisierung und Instandsetzung von Baukörpern und Bauteilen aus Mauerwerk, Beton und Stahlbeton
  • die Durchführung angrenzender Arbeiten im Ausbau und im Tiefbau

Die Ausbildung am BSZ erfolgt in modernen Fachkabinetten.

Handlungsbereiche:

  • 1. Lehrjahr: Planen, Erschließen, Gründen: Mauerwerksbau, Beton- und Stahlbetonbau, Holz- und Ausbau
  • 2. Lehrjahr: Mauerwerkskonstruktionen: Ausbauarbeiten, Beton- und Stahlbetonbau
  • 3. Lehrjahr: Mauerwerkskonstruktionen: Treppenbau, Instandsetzung und Sanierung

Prüfungen:

  • nach 1,5 Jahren erfolgt die Zwischenprüfung
  • Das Berufsausbildungsverhältnis endet mit dem Bestehen der Abschlussprüfung im 3. Ausbildungsjahr.

Kommentare sind geschlossen