Elternbrief Präsenzunterricht/ Elternbrief Corona- Testung

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, über ihre Schule und die Medienberichterstattung sind Sie bereits informiert, dass ab kommenden Montag alle Schülerinnen und Schüler wieder in der Schule unterrichtet werden- …… Lesen Sie >>hier<< den vollständigen Brief des Staatsministerium für Kultus.

Informationen zum Corona- Schnelltest inklusive der Einwilligungserklärung finden Sie >>hier<<.

 

Unterstützung für leistungsberechtigte Schüler im Sinne des SGB II

Schüler, die leistungsberechtigt im Sinne des SGB II sind, können die Anschaffungskosten für Drucker nebst Zubehör sowie digitale Endgeräte, v.a. Laptops oder Tablets, die für den pandemiebedingten Distanzunterricht benötigt werden, als sog. Mehrbedarf bis zu einer Höhe von insgesamt 350,00 Euro beim zuständigen „Jobcenter“ geltend machen. Eine wesentliche Voraussetzung hierfür ist, dass dem bedürftigen Schüler kein erforderliches digitales Endgerät leihweise vonseiten der Schule zur Verfügung gestellt werden kann.

Zur Bestätigung des Vorliegens dieser Voraussetzung stellt das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt eine Musterbescheinigung bereit. Diese sollte zur Bestätigung eines Bedarfs verwendet werden. „Zwingend benötigt“ im Sinne der Fragen 1 und 3 werden digitale Endgeräte und Drucker, wenn digitale Instrumente bei der Durchführung des Distanzunterrichts zum Einsatz kommen und deshalb der betroffene Schüler an diesem sinnvoll nur mithilfe eines eigenen digitalen Endgeräts und/oder Druckers teilnehmen kann. Werden aus Sicht der Schule weder ein digitales Endgerät noch ein Drucker für den Distanzunterricht benötigt (vgl. die Fragen 1 und 3), wird das Formular nicht verwendet.

Das Formular steht >>hier<< zum Download bereit.

Merkblatt zum Umgang mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz

Die ab dem 15. Februar 2021 geltende Sächsische Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) vom 12. Februar 2021 (SächsGVBl. S. 213)1, die mit Ablauf des 7. März 2021 außer Kraft tritt, enthält im Vergleich zu den vorangehenden Verordnungen wesentliche Änderungen im Zusammenhang mit der Maskenpflicht an Schulen. Mund-Nasenbedeckungen (sog. Alltagsmasken etc.) sind nicht mehr ausreichend. Auch im schulischen Bereich ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (mindestens sog. OP-Masken oder auch Atemschutzmasken nach den Standards KN95/N95 und FFP2 oder vergleichbar, jeweils ohne Ausatemventil) zu tragen …. Laden Sie >>hier<< das Merkblatt vollständig herunter.

Unterricht im dualen Bereich und im BVJ

Ab 22.02.2021 findet der Unterricht für die Abschlussklassen im dualen Bereich und im BVJ wieder als Präsenzunterricht im Wechselmodell am BSZ Eilenburg statt. Die Unterrichtszeiten bleiben wie im Regelunterricht bestehen. Die Klassenleiter der betreffenden Klassen sind über die Einteilung der Schüler informiert und informieren ihrerseits die entsprechenden Ausbildungsbetriebe.

Parksituation

Die Parksituation ist im Moment etwas angespannt, bei der Gemeinde Doberschütz sind momentan nicht genügend Kapazitäten zur Beräumung des Schülerparkplatzes frei. An der Lösung des Problems wird gearbeitet.

Informationen zu den Abschlussprüfungen

Liebe Schülerinnen, Liebe Schüler,

Sie bauen alle darauf, am Ende des Schuljahres Ihren Abschluss geschafft zu haben. Derzeit befinden Sie sich in einer sehr intensiven und herausfordernden Lernphase und zusätzlich in einer schwierigen Zeit. Lesen Sie >>hier<< den ganzen Brief des sächsichen Staatsministeriums für Kultus.

Nachruf

Wir trauern um unseren Kollegen, Herrn Uwe Ziemen, der am 22.12.2020 verstorben ist.

Er hinterlässt eine große Lücke bei seiner Familie, aber auch bei uns. Herr Ziemen war seit Gründung des BSZ Eilenburg Lehrer an unserer Schule. In dieser Zeit hat er wesentlich dazu beigetragen, dass die Ausbildung im Bereich Anlagenmechaniker für SHK kontinuierlich aufgebaut, weiterentwickelt und mit Leben gefüllt wurde. Besonders wichtig war ihm dabei auch die Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer zu Leipzig und den Ausbildungsbetrieben. Sehr geschätzt war seine langjährige Mitarbeit in den Prüfungsausschüssen und der Entwicklung von Lehrplänen.

Herr Ziemen half bis zum Schluss neue Kollegen einzuarbeiten, die gute Qualität der Ausbildung im Metallbereich ist eng mit seinem Namen verbunden, seine Lehrlinge haben all die Jahre viel von ihm profitieren können.

Er wird uns immer in Erinnerung bleiben.

 

Erzieherausbildung als Umschulung

Gemäß der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Förderung der Umschulung an Fachschulen, Fachbereich Sozialwesen ist die Ausbildung zur/zum Staatlich anerkannten Erzieher/in im Schuljahr 2021/2022 am BSZ Eilenburg als geförderte 3jährige Umschulungsmaßnahme möglich.