Erneute DKMS-Registrierungsaktion

„Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein“ – das war das Motto am Dienstag, den 09.04.2019 am Berufsschulzentrum in Eilenburg.

Im Jahr 2014 startete das BSZ eine Hilfeaktion für einen betroffenen Kollegen. Anknüpfend an der damaligen Bereitschaft, sich registrieren zu lassen, konnten sich die Schüler*innen und das Lehrerkollegium erneut im Rahmen des Schulalltages über die Notwendigkeit einer Stammzellspende informieren. Auch die Bevölkerung aus dem Umkreis wurde auf die Aktion aufmerksam gemacht und waren herzlich eingeladen. Die Vorträge hielt Herr Benjamin Lieb, Mitarbeiter der DKMS. Er gab einen Überblick über die Erkrankung Blutkrebs und die Chancen geheilt zu werden. Kurze Videosequenzen einzelner Schicksalsschläge sorgten für Gänsehautmomente und zeigten die Dringlichkeit, einen genetischen Zwilling zu finden, auf. Zudem begleitete Mandy Hoffmann-Heicke diesen Tag und erzählte den Schüler*innen von ihren persönlichen Erfahrung der Stammzellspende. Mit Hilfe ihrer Spende konnte sie einem Spanier eine zweite Chance auf Leben ermöglichen. Nach den Vorträgen konnten sich die Schüler*innen und Lehrer*innen freiwillig in die Datenbank der DKMS aufnehmen lassen. Hierbei engagierte sich die Altenpflegerklasse18 und übernahm die Aufgabe der Aufklärung (Ausschlusskriterien) und der Registrierung mittels Abstrich der Wangenschleimhaut. Am Ende des Tages ließen sich 135 Personen registrieren.

Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl in den Pausen gesorgt. Im Vorfeld haben Schüler*innen aus den sozialen Ausbildungsbereichen und Lehrer*innen des Berufsschulzentrums Kuchen für den guten Zweck gebacken und anschließend verkauft. Um die Mittagsversorgung kümmerten sich die Schüler des Berufsvorbereitungsjahres Körperpflege/ Hauswirtschaft. Sie bereiteten die Mahlzeit in der schuleigenen Küche vor und gaben sie in der Mittagspause aus. Durch den Verkauf der Speisen kam insgesamt ein Betrag von 292,00 € zusammen, den das BSZ Eilenburg an die DKMS spenden konnte.

Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Unterstützern und Organisatoren für den gelungenen Tag!

 „Eine kleine Tat, mit großer Wirkung“ !

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen